StartseiteTermineSchulprofilSchulfamilieUnsere SchuleSchulberatungServiceMediaArchiv SchullebenKontaktImpressum

Unsere Schule:

Sport

Internationales / Technik

Musik

Schulleben

Berufsvorbereitung

Comenius Regio

Allgemein:

Startseite

Die beste Klasse Deutschlands


Ohrenwackeln und Primzahlen

Jetzt heißt es Daumen drücken und abwarten, denn die Klasse 6d bewirbt sich um die Teilnahme in der Quiz Sendung "Die beste Klasse Deutschlands".
Als erste Hürde galt es, ein Video als Bewerbung zu drehen, in dem die Klasse - mit einem Augenzwinkern - bewies, warum sie die beste Klasse Deutschlands ist. Aber sehen Sie selbst:
Für mich als Klassleiterin ist klar: egal wie die Sache ausgeht, für mich ist meine Klasse ohnehin schon die beste Klasse Deutschlands.

Ellen Fischbacher
.

Die beste Klasse Deutschlands

» nach oben

Erlebnispädagogik Maria Alm


Erlebnispädagogik Schuljahr 2018/2019

Zu Beginn des Schuljahrs machten sich unsere 7. Klassen wie jedes Jahr wieder auf den Weg nach Maria Alm. Auf der Hinfahrt wurde das Schaubergwerg Leogang besucht. Besonders ambitionierte Lagerleiter gönnten ihren Schützlingen zur Beruhigung der Nerven noch eine kleine Fackelwanderung.

Am zweiten Tag stand unser Bootsausflug an. Sicherheit steht an erster Stelle. Einweisung durch staatlich geprüfte Bootsführer. Jeder, auch der Lehrer muss durch diese Schulung. Dann steht erst einmal „harte körperliche“ Arbeit an.

Nun wartet das Vergnügen, in diesem Jahr bei fast zu optimalen Witterungsbedingungen. Auf Grund des Jahrhundertsommers hatte die 3. Gruppe leider zu wenig Wasser zur Verfügung. Alternativ ging’s bei bestem Wetter zum Bogenschießen auf den Jufen. Der dritte Tag führte unsere Schüler in den Alpinmountainpark Dienten, wo sie sich nach erfolgter Sicherheitsbelehrung Stundenlang klettern konnten.Danach führte ein Sozialpädagoge teambildende Maßnahmen mit den „neuen“ Klassen durch.
Den Abschluss bildete am letzten Abend dann meistens noch ein gemeinsames Lagerfeuer.
.

» nach oben

Schuljahres-Anfangsgottesdienst


Herzlich Willkommen liebe 5. Klässler. Mit unseren „Realschulanfängern“ und vielen Eltern feierten wir in der ersten Schulwoche den „Willkommens-Gottesdienst“ unter dem Motto „Lasst die Saat aufgehen.“
.

» nach oben


Studienreise nach England vom 14.-21.07.2018
.

47 Schülerinnen und Schüler der Klassen 7-9 nahmen im Juli an unserer ersten Studienreise nach England teil. Die Jugendlichen waren in Gastfamilien in Whitstable und Tankerton in der Nähe von Canterbury untergebracht und konnten so einen Einblick in das Leben einer britischen Familie gewinnen und ihre Englischkenntnisse unter Beweis stellen. Bei herrlichem Sommerwetter stand jeden Tag viel Bewegung auf dem Programm, z.B. bei einer Stadtrallye in Canterbury, dem Dramatic Riverside Walk in London und einer Klippenwanderung bei Broadstairs.

Außerdem fand täglich eine Englischstunde der besonderen Art statt, z.B. bei einer Schifffahrt mit Guide auf der Themse von Greenwich nach London, bei einer Führung durch das Charles Dickens House in Broadstairs, dem Besuch des Evensong in der Kathedrale von Canterbury und einer interessanten Tour in Ruderbooten auf dem Stour.

Wer in Klasse 7-9 ist und Interesse hat, an der Studienfahrt im nächsten Sommer teilzunehmen, kann sich bei Frau Jordan und Frau Domdey anmelden. Die siebentägige Busreise wird voraussichtlich 380 Euro kosten.
.

» nach oben

Schulfest


Pünktlich zu unserem Schulfest legte das sommerliche Wetter leider eine kurze Pause ein. Statt Sonnenschein gab es Dauerregen, aber das Organisationsteam (Elternbeirat, SMV und Vertrauenslehrer) war gerüstet und verlegte die Aktio-nen ins Schulgebäude. Hier bot sich eine bunte Vielfalt an Aktivitäten und die zahlreichen Besucher wurden auf eine Reise um die Welt geschickt. Man konnte sich als japanische Sumo-Ringer ausprobieren, “Torwand schießen“, leckere Speziali-täten aus aller Herren Länder schlemmen oder Geschicklichkeitsparcours meistern. Einer der Programmpunkte fiel leider buchstäblich ins Wasser.
Die Halbfinalspiele bzw. das Finale unserer schulinternen Fußballweltmeisterschaft konnten aufgrund des Regens im Freien nicht stattfinden. Die Turnhalle war belegt und so gab es erst einmal enttäuschte Gesichter bei Spielern und Eltern. Die Spiele sollen unter der Woche in den Pausen angepfiffen werden. Die Fußballfans kamen dennoch auf ihre Kosten. Die Aula verwandelte sich dank großer Leinwand in eine „public-viewing“-Zone und so verfolgten die sportbegeisterten Schulfestbesucher den Sieg Frankreichs gegen Uruguay. Begeisterung beim Publikum lösten auch die Auftritte der Mädels und Jungs der Tanz AG aus, die ihr Können eindrucksvoll zur Schau stellten.
Für Speis und Trank war auch wieder bestens gesorgt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Eltern, die das Salatbuffet mit rund 40 verschiedenen Variationen gefüllt haben. Dank auch an die Familie Pichler der gleichnamigen Bäckerei in Bad Feilnbach, die uns auch in diesem Jahr wieder die 200 Semmeln und 80 Brezenstangen geschenkt haben. Die leckeren Bratwurst- und Grillfleischsemmeln fanden schnell ihre Abnehmer und am Ausschank herrschte Hochbe-trieb. Kaffee und andere Heißgetränke servierten SchülerInnen der Schülerfirma dank Heißgetränkeautomat und hatten alle Hände voll zu tun. Den musikalischen Part übernahm in gewohnt mitreisender Art die Schulband, die den Besuchern so richtig einheizte und mit tosendem Applaus belohnt wurde. Ohne das Engagement vieler freiwilliger HelferInnen wäre so ein Schulfest nicht zu stemmen. Herzlichen Dank!
.

» nach oben

Fußball-WM


Brannenburger Fußball-WM
Zum vierten Mal fand an unserer Schule eine große Fußball-Meisterschaft statt. Parallel zur WM in Russland wurde je ein WM Turnier für die 5. und 6. Klassen, sowie für die 7. bis 9. Klassen organisiert. Jeder Klasse wurde hierfür ein Teilnehmerland der Weltmeisterschaft zugelost. Dieses Land galt es dann für die nächsten Wochen sowohl sportlich, als auch kulturell zu vertreten. Nach über 50 Vorrundenspielen, 8 Viertelfinals und 4 Halbfinals, die jeweils in den Pausen gespielt wurden, standen die Teilnehmer der beiden Finalspiele fest: Australien-Japan und Deutschland-Kroatien.
Nach sehr knappen und spielerisch überragenden Finals konnten sich bei den „Kleinen“ die Japaner erst im 9-Meter-Schießen (5:4) und bei den „Großen“ die Deutschen nach regulärer Spielzeit mit 4:3 den begehrten Pokal sichern.
Kulturweltmeister wurden für die Unterstufe die Schweizer (6f), welche die Jury vor allem durch ihre kulinarischen Mit-bringsel überzeugen konnten. In der Mittelstufe setzten sich die Polen (9b) knapp vor den Isländern (7b) durch.
Herzlichen Glückwunsch allen Schülern zu euren sportlichen Leistungen!
.

» nach oben

Triathlon


Am 4.7.18 fand in Erding die Triathlon Qualifikation Bayern Süd statt. Die Realschule war mit zwei Mannschaften vertreten und konnte sich erfolgreich präsentieren. Die Mannschaft Mädchen IV (Leni Wirth, Emma Wirth, Katharina Obermaier und Greta Moosacker) erreichten einen hervorragenden 2. Platz, sie dürfen ihr Können nun bei der Bayerischen Qualifikationsrunde in Ingolstadt noch einmal unter Beweis stellen. Die Mannschaft Mädchen III (Magdalena Obermaier, Sarah Löw, Zoe Lehnert und Charlotte Schäfer) gewann den Wettbewerb sogar souverän, stellte sie die Plätze 1, 2 und 3. Hier besteht allerdings nicht die Möglichkeit in einer weiteren Runde anzutreten. Insgesamt ein weiterer toller Tag für die Brannenburger Triathleten.
.

» nach oben

The Big Challenge


Wenn man die Ergebnisse beim internationalen Englischwettbewerb THE BIG CHALLENGE 2018 der Schüler der Dientzen-hofer-Schule in der Kategorie ‚Sprinter‘ betrachtet, können wir dies durchaus mit Stolz sagen. Denn dieses Jahr konnten wir mit A. Horvath (6. Jahrgangsstufe) landesweit den 1. und bundesweit den 3. Platz sowie mit B. Staedtler (5. Jahrgangsstufe) landesweit den 1. Platz belegen. Zudem schnitt unsere Schule auch insgesamt deutlich über dem bayerischen Landesdurchschnitt der teilnehmenden Schulen ab.
Über diese hervorragenden Schülerleistungen freuen sich alle beteiligten Englischlehrkräfte und die Schulleitung ganz besonders.
Seit Jahren nimmt unsere Schule, insbesondere mit den unteren Jahrgangsstufen, nun schon am BIG CHALLENGE mit guten Erfolgen teil. Insgesamt konnten dieses Jahr 200 Schüler zur Teilnahme motiviert werden, was eine außergewöhn-lich hohe Anzahl darstellt.
Zahlreiche tolle Preise konnten überreicht werden, z.B.: Bildbände zum Thema: ‚California‘, Urkunden, Pokale, Medaillen, Lektüren in englischer Sprache, Wörterbücher, die bis zum Abitur nützlich sind sowie Karten für einen Freizeitpark.
Allen Gewinnern dazu herzliche Glückwünsche von unseren Englischlehrkräften, der Koordinatorin und der Schulleitung.
.

» nach oben

Google Zukunftswerkstatt


Am Donnerstag, den 12.07. erhielten die Klassen 6a, 6d (Frau Brunner) und 5b (Frau Schark) Besuch von der Google Zu-kunftswerkstatt. Je eine Unterrichtsstunde in den Fächern Geschichte und Englisch wurde mithilfe der App „Expeditionen“ (Google Play Store und Apple App Store) digital gestaltet.
Vorab konnten sich die Lehrer die benötigte App auf ihre Handys runterladen und so die Expeditionen vorbereiten. Im Fach Englisch wurde eine Sightseeing Tour durch London gestartet.
Das komplette Equipment wurde von der Trainerin, die auch die ganze Stunde zur Unterstützung und für technische Fragen zur Verfügung stand, mitgebracht.
Die Schüler spazierten virtuell die Themse entlang und konnten sich wie auf einem echten Spaziergang fühlen. Sie hatten die Möglichkeit sich umzudrehen und so die Perspektiven zu wechseln und sich inmitten der Londoner Touristen wieder-zufinden.
Gebäude wurden umrundet und so von allen Seiten ausgiebig betrachtet. Den Lehrern war es möglich, durch Anklicken und Setzen von Pfeilen, die Aufmerksamkeit der Schüler gezielt auf bestimmte unterrichtsrelevante oder einfach nur interessante Aspekte zu lenken.
Außerdem konnten die Lehrer am Tablet kontrollieren, ob die einzelnen Schüler noch in der Nähe waren oder ob sie sich bereits in einem anderen Stadtteil Londons befanden. Im Fach Geschichte begaben sich die Kinder auf eine Reise ins antike Griechenland und Rom, erkundeten außerdem die Pyramiden von Gizeh. Alle Geräte (WLAN-Router, Tablet, Card-boards und Smartphones) waren Bestandteile des bereitgestellten Expeditionen Kits.
Zu jeder Expedition gibt es passendes Unterrichtsmaterial von der Stiftung Lesen, welches, im Anschluss an die virtuelle Tour, analog verwendet werden kann. Herzlichen Dank an Frau Brunner (Lehrkraft für Deutsch, Geschichte und IT) für die Organisation dieser etwas anderen Unterrichtssstunden. Die Schüler staunten, was alles möglich ist und waren insgesamt begeistert von dieser neuen Variante des Unterrichtens.
.

» nach oben